Familienmediation …denn Eltern bleiben immer Eltern

Untersuchungen zeigen: Kinder überstehen eine Trennungs- und Scheidungssituation umso besser ohne Schäden, wenn Mutter und Vater ihre Rolle als Eltern konfliktfrei wahrnehmen können. Dies ist bei einer erfolgreichen Mediation möglich.

Denn der Hauptvorteil einer Trennungs- und Scheidungsmediation besteht darin, dass die Kommunikation zwischen den Partnern auch nach einer Trennung oder Scheidung weiterhin aufrechterhalten werden kann.

Wenn ein Paar sich trennt, sind oft die Verletzungen so groß, dass eine friedliche Einigung nicht möglich scheint. Im schlimmsten Fall kommt es zu dem Szenario, das unter „Rosenkrieg“ bekannt ist. Kriege aber können nicht gewonnen werden. Juristisch mag es anscheinend Sieger geben, psychisch bleiben aber immer Opfer zurück. Und die, die sich am wenigsten wehren können, die die schwächsten Waffen besitzen, das sind die Kinder. Alleine schon aus diesem Grund sollten alle an dem Konflikt beteiligten Parteien es zumindest mit einer Familienmediation versuchen.

In der Familienmediation geht es meist um

  • Trennung oder Scheidung
  • Unterhaltsstreitigkeiten
  • Hol- und Bringzeiten für die Kinder
  • die Suche nach einer gemeinsamen Linie in der weiteren Erziehung
  • Themen rund um die „richtige“ Erziehung
  • Paare, die sich eine Trennung nicht leisten können (Mediation ist kostengünstig und deutlich preiswerter als jedes Gerichtsverfahren)
  • zusammenlebende Eltern
  • Generationenkonflikte
  • Erbschafts-Streitigkeiten
  • Schulspannungen (siehe auch Schulmediation)
  • Taschengeldfragen

Eine Familienmediation erfordert nur wenig. Wichtig ist, dass beide Partner

  • freiwillig kommen und
  • tatsächlich an einer Lösung des Konflikts interessiert sind.

Zu keinem Zeitpunkt wird in einer Familienmediation Druck aufgebaut oder Zwang ausgeübt. Stellt sich irgendwann heraus, dass die Medianten nicht zu einer eigenen Lösung finden wollen oder können, bricht der Mediator die Gespräche ab.

Wichtig ist auch, dass in einer Familienmediation nicht über Schuldfragen diskutiert wird oder geklärt wird, wer „Recht“ hat oder wie Probleme entstanden sind. Zielsetzung ist es, Lösungen zu finden, wie zukünftig miteinander umgegangen werden soll. Und diese Lösung wird nicht vom Mediator erarbeitet, sondern ausschließlich von den Medianten.

Gerne informiere ich Sie im Rahmen eines für Sie kostenfreien Kontaktgespräches über die Details und den Ablauf einer Mediation.

Rufen Sie mich an! Tel. 0214 / 734 874 24, Mobil 0173 / 5404588 oder senden Sie mir eine Mail.

error: Content is protected !!