Ablauf und Verfahren einer Mediation

Zum Ablauf:

Im Vorgespräch klären wir, ob die Rahmenbedingungen für eine Mediation gegeben sind oder ob möglicherweise andere Konfliktklärungsverfahren in Frage kommen. Dieses Vorgespräch ist für Sie kostenfrei.

Sollten wir uns für eine Mediation entscheiden und auch alle anderen Verhandlungspartner diese Bereitschaft zeigen, einigen wir uns auf einen Termin für die Mediation.

Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass alle Verhandlungspartner an diesem Vorgespräch teilnehmen. Dies erleichtert möglicherweise die Abstimmung und vereinfacht die Terminfindung.

Der zeitliche Rahmen und die Kosten:

Planen Sie bitte für das Vorgespräch 30 – 60 Minuten ein.

Die Dauer der eigentlichen Mediation ist abhängig von den zu klärenden Themen.

Diese Themen werden in der 2. Phase einer Mediation (siehe „Die 5 Phasen einer Mediation“) von allen Verhandlungspartnern einvernehmlich festgelegt.

Ich empfehle deshalb für die erste Session ca. 2 Stunden einzuplanen, mit der Option zeitlich offen zu sein. Oftmals kommen die Medianten bereits nach der ersten Session zu einvernehmlichen Lösungen. Themen- bzw. konfliktbedingt können aber auch mehrere Sessions notwendig sein.

Die Mediation wird nach Zeitaufwand vergütet und nicht wie im anwaltlichen oder gerichtlichen Verfahren nach Streitwert. Im Vorgespräch wird ein Stundensatz vereinbart, der von der Anzahl der Personen, der Komplexität des Konflikts und der wirtschaftlichen Situation der Beteiligten abhängig ist.

Üblicherweise übernehmen die Medianten anteilig das Honorar, da ja alle Verhandlungspartner eine in die Zukunft gerichtete Lösung anstreben. Grundsätzlich aber ist es natürlich den Medianten freigestellt, wer welche Kosten übernimmt.   

Ihre Rolle als Medianten:

Die einzige Voraussetzung, die Medianten für eine Mediation mitbringen müssen, ist die Bereitschaft, sich auf diesen spannenden Prozess einzulassen. Diese Bereitschaft entsteht durch das Bestreben der Medianten, die Vergangenheit zu überwinden und eine auf die Zukunft gerichtete Lösung zu erreichen.  

Das Verfahren der Mediation und meine Rolle als Mediator:

Mediation (lateinisch „Vermittlung“) ist ein strukturiertes freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes. Die Konfliktbeteiligten, die Medianten, wollen durch Unterstützung einer dritten „allparteilichen“ Person (dem Mediator) zu einer gemeinsamen Vereinbarung gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

Der Mediator trifft dabei keine eigenen Entscheidungen bezüglich des Konflikts, sondern begleitet die Konfliktbeteiligten durch das Verfahren.

Im Gegensatz zum Schlichter, der eine Lösung vermittelt, vermittelt der Mediator das Verstehen als Grundlage für eine von den Parteien dann selbst mögliche Lösungsfindung.

Gerne informiere ich Sie im Rahmen eines für Sie kostenfreien Kontaktgespräches über die Details und den Ablauf einer Mediation.

Rufen Sie mich an! Tel. 0214 / 734 874 24, Mobil 0173 / 5404588 oder senden Sie mir eine Mail.

error: Content is protected !!